Haupteingang
Grünes Foyer
Wartezone

Landratsamt Kelheim

Beschreibung

Das zu bebauende Grundstück befindet sich im Zuge des Donauparks, dessen Ränder durch die Donau im Norden und bewaldete Hanglagen im Süden begrenzt sind. Prägnant sind die Blickbezüge zum Fluß, zur Befreiungshalle und den Grünbereichen der Auenlandschaft. Das Grundstück ist verkehrstechnisch und infrastrukturell, wenn auch für andere Nutzungen uns Grundstücksteilungen, erschlossen. Das Gebäude richtet sich nach der Achse der Befreiungshalle aus. Durch die Drehung zur Grundstücksgrenze entsteht im Südosten ein großzügiger Vorplatz im Bereich des Haupteingangs, zwischen Gebäude und der markanten Baumreihe aus bestehenden Pappeln. Zweiter positiver Aspekt ist hierbei die Ausrichtung aller Fassaden zum Fluß bzw. zum Waldhang, es wird der Verschattung durch die Topografie im Süden Rechnung getragen. Die Platzierung des Gebäudes im Süden ermöglicht die Bebauung des Grundstückes in einem weiteren Bauabschnitt. Der Nutzung entsprechend wurde ein einfaches Gebäudeprinzip gewählt. Das Innenhofgebäude mit einer Riegeltiefe von 14,10m ist als 3 Stützer konzipiert. Die vorwiegend 1 bis 2 Personenbüros werden entlang eines Mittelflurs entwickelt. An den Flurenden werden Besprechungsräume bzw. Teeküchen/ Druckerports angeordnet und somit breitere Belichtungsflächen geschaffen. Die Erschließung erfolgt über 2 Vertikalkerne mit Aufzug. Die Obergeschossen sind in 4 Nutzungseinheiten aufgeteilt, die jeweils an einen Treppenhauskern bzw. die benachbarte Nutzungseinheit angeschlossen sind. Im Bereich der Aufzüge sind großzügige, tageslichtbezogene Wartebereiche angeordnet. Im Erdgeschoss sind Nutzungen mit hoher Öffentlichkeit geplant. Die Erschließung des Gebäudes erfolgt von Südosten über einen eingeschnittenen, überdeckten Eingangsbereich. Die kleine Halle mit Empfang dient als Verteiler für interne und externe Verkehrsströme. Diagonal gegenüber, im Nordwesten, befinden sich die Sitzungssäle. Beide Bereiche werden repräsentativ durch ein „Grünes Foyer“ miteinander verknüpft. Dieses bietet die Möglichkeit einer multifunktionalen Nutzung. Der Zugang zu den Sitzungssälen ist hell, durchgrünt [angrenzende Gärten] und repräsentativ. Aus dem „Grünen Foyer“ besteht die Möglichkeit, die Gärten als Aufenthaltsbereich einzubeziehen. Dem Garten zugeordnet ist die Cafeteria mit vorgelagerter, windgeschützter Terrasse. Eingangshalle, „Grünes Foyer“, zusammenschaltbare Sitzungssäle und Cafeteria können als eine Nutzungseinheit abgetrennt werden.
 

Daten & Fakten

Bauherr . Ansprechpartner
Landkreis Kelheim
Schlossweg 3
93309 Kelheim
T. 09441 / 207 147
 
Planungszeit 08_2012 bis 10_2012  
     
Bearbeitung Leistungsphasen §33 HOAI 2 / VOF Verfahren  
Ergebnis 2.Rang  

 

zurück zu Verwaltung & Technologie

Sitemap Datenschutz Impressum