Haupteingang

Masterplan Klinik Hallerwiese Nürnberg

Beschreibung

Durch Abriss des Wohnheimes 2, welches durch Geschoßhöhen von 2,60m für andere Kliniknutzungen nicht nachnutzbar ist, wird die „notwendige Luft“ für die in unserem Phasenplan aufgezeigten Erweiterungsbausteine geschaffen. Die Abfolge dieser Bau-stufen ist variabel und unter Berücksichtigung noch zu erfolgender Abstimmungen zu Raumprogramm und Fördermitteln im weiteren Planungsprozess gemeinsam festzulegen.
 
Wesentliche Maßnahmen, die in unserem Entwurf vorgeschlagen werden, sind:
Erweiterung des Parkhauses nach Norden auf 3 Ebenen / 135 Stellplätze
Verbesserung der Zuwegung Parken / Haupteingang durch niveaugleichen, barrierefreien Ausgang aus der Parkhauserweiterung, „grüne Magistrale“ vom Patientengarten zum Vorplatz / Haupteingang
Neubau eines Medizinischen Versorgungszentrums / kliniknahe Nutzung von Synergien mit niedergelassenen Ärzten / Erschließung zentral über den Vorplatz
Erweiterung und Neustrukturierung des OP Bereiches mit Sterilisation und Verknüpfung mit Tagesklinik für ambulantes Operieren auf einer Ebene
Flächenerweiterung im Bereich der pädiatrischen Stationen / Neuschaffung einer pädiatrischen Intensivstation mit Direktanbindung an OP Bereich über Aufzug und TH
Erweiterung von IMC Betten im Stationsbereich der Klinik Hallerwiese
Neuzuordnung Hauptabteilungen Anästhesie und Gynäkologie
Neubau eines Gebäudes für die Klinikverwaltung als Ersatzbau für die bestehende Radiologische Praxis / Verknüpfung mit bestehenden Verwaltungsflächen im barocken Palais / städtebauliche Neufassung des Hesperidengartens
Räumliche Separierung Haupteingang und Notfallvorfahrt

Daten & Fakten

Bauherr . Ansprechpartner
Evang.-Luth. Diakoniewerk Neuendettelsau
Herr Friedhelm Öhrlein
Heckenstraße 10 .
91564 Neuendettelsau
T. 09874 / 82794
 
 
Planungszeit 08_2012 bis 11_2012  
     
Bearbeitung Leistungsphasen §33 HOAI 2 / Gutachterverfahren  
Ergebnis 1.Rang  

 

zurück zu Hochbau

Sitemap Datenschutz Impressum