Gesamtansicht

Technologiezentrum Weißenburg

Beschreibung

Die Stadt Weißenburg und der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen planen in Kooperation mit den Hochschulen Deggendorf und Ansbach den Bau und Betrieb eines Technologie- und Studienzentrum (TSZ) für Kunststofftechnik. Das Grundstück befindet sich innerhalb eines Gewerbegebietes in einem heterogenen Umfeld. Das Grundstück weist eine Gefällesituation von Süd nach Nord auf. Die Differenz beträgt ca. 3m. Das Grundstück ist verkehrstechnisch über die Richard-Stücklen-Str. erschlossen. Angaben zur technischen und infrastrukturellen Erschließung liegen z.Z. noch nicht vor. Unter Ausnutzung des natürlichen Gefälles erfolgt die Erschließung des Grundstückes in 2 Ebenen. Auf Höhenlage +412m werden die Laborflächen vorgesehen. Diese sind umschlossen von einem Betriebshof mit LKW Zufahrtsmöglichkeit an die einzelnen Labore und den ca. 90 befestigten Stellplätze, vorwiegend für Mitarbeiter. Auf Ebene +415m befindet sich der Haupteingang, der über einen Vorplatz erschlossen wird. Den öffentlichen Bereichen im Erdgeschoß ist eine Grünanlage mit Terrasse nach Süden vorgelagert. Laborbereich und Studienzentrum werden über ein Foyer erschlossen, welches im Osten im Erdgeschoß und im Westen im 1.Untergeschoß über Eingänge verfügt. Der Baukörper zeigt sich als selbstbewusster Solitär im baulich heterogenen Umfeld des Gewerbegebietes. Die Höhenstaffelung des Gebäudes folgt dem natürlichen Geländeverlauf. Hoher Wert wird auf Tagesbelichtung unter Berücksichtigung des sommerlichen Wärmeschutzes gelegt. Der Laborbaukörper verfügt über einen Innenhof, der bei Bedarf auch als Mikroerweiterungsfläche dienen kann.

Daten & Fakten

Bauherr . Ansprechpartner

 

TSZ Weißenburg GmbH i.G.
Herr Gerhard Feld
Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen
Bahnhofstr. 2
91781 Weißenburg i. Bay.
 
 
 
Planungszeit

05_2012 bis 07_2012

 
     
Bearbeitung Leistungsphasen §33 HOAI 2 / Machbarkeitsstudie  
     

 

zurück zu Hochbau

Sitemap Datenschutz Impressum