Bildung Sanierung 2014

Sanierung Johannes Scharrer Realschule Hersbruck

Die Johannes Scharrer Realschule Hersbruck ist Teil der 1969 mit dem 1. Preis ausgezeichneten Wettbewerbsarbeit des Architekturbüros Kappler-Nützel aus Nürnberg für das Schulzentrum Hersbruck, bestehend aus Grund- und Hauptschule, Realschule und Sportzentrum (Dreifachsporthalle und Schulschwimmbad). Während die Realschule für den damaligen Landkreis Hersbruck geplant und realisiert wurde, war der Schulverband Hersbruck neben der Grund- und Hauptschule auch Träger für das Sportzentrum. Charakteristisch für das Schulzentrum ist die Gruppierung der drei Gebäude um einen zentralen Platz. Im Jahr 2008 wurde durch baum-kappler architekten die Grundschule saniert. Im Anschluß erhielt unser Büro den Auftrag zum Umbau des Sportzentrums Hersbruck zu einer multifunktional nutzbaren Sporthalle.
Die Johannes Scharrer Realschule setzt sich aus 2 Bauteilen mit einer geräumigen Mittelzone zusammen, die für offene Nutzungen Raum bietet. Die Unterrichtsräume sind hufeisenförmig um die Innenzone angeordnet und mit flexiblen Trockenbau-Innenwänden ausgeführt.
Die bauzeitliche äußere Gestaltung wurde von einer zweischaligen Sichtbetonfassade mit vorgehängten Strukturbetonfertigteilen bestimmt. Diese wurde zur Erzielung einer homogenen Fassade zur Verbesserung der Kompaktheit und Minimierung der Kältebrücken rückgebaut.
Die alte Fassade wurde weitreichend gestalterisch überarbeitet und mit einem neuen Erscheinungsbild auf einen energetisch zeitgemäßen Stand gebracht [ENEV 2009-30%]. 

Im Anschluss an die Fassadensanierung erfolgte die Generalsanierung. Das Gebäude erhielt eine barrierefreie Erschließung durch Einbau eines Aufzuges. Die Klassenräume werden über eine zentrale Lüftungsanlage mit Frischluft versorgt. Das Innenräumliche Konzept wurde neu entwickelt, um zeitgemäße Lernwelten zu schaffen.

Neue Außenfassade
Fassade aus Putz und Aluminium
Neugestaltung der Aula/ Pausenhalle
Musiksaal
Flurzone mit Haupttreppenhaus
Hauswirtschaftsraum
Klassenraum mit großzügiger Fensterfront
Fachunterrichtsraum Biologie
Fachunterrichtsraum Werken
Materialstudie Aula
Bauherr Landkreis Nürnberger Land
Waldluststrasse 1
91207 Lauf a.d. Pegnitz
Planungszeit 03_2009 bis 05_2011
Bauzeit 01_2012 bis 09_2014
Bearbeitung Leistungsphasen §33 Objektplanung Gebäude HOAI LP 1-8 I Generalplanung
in ARGE mit djb-Architekten Erlangen
Kosten KG 100-700 DIN 276 brutto 11,719 Mio €
Nutzfläche NF 5.868 m²
Bruttorauminhalt BRI 30.062 m³
Bruttogrundfläche BGF 7.280 m²